Reiseführer für Chiang Mai
Thai Wörter erklärt
Junge Mädchen

Reiseführer für Chiang Mai Thailand

Classic Home Cooking
Ausflüge & Trekking

Das Akha Bergvolk in Chiang Mai

Akha Dorf in Chiang MaiAkha Mädchen in Chiang MaiDie Akha kamen ursprünglich aus Yunnan, China und zogen im mittleren 19. Jahrhundert nach Myanmar. Sie kamen erst im frühen bis mittleren 20. Jahrhundert nach Thailand, aber die großen Migrationen wegen Verfolgung und Instabilität in Myanmar sind ziemlich neu. Akha Dörfer können nahe der Myanmar Grenze im nördlichen Teil der Provinz Chiang Mai, aber hauptsächlich in der Provinz Chiang Rai gefunden werden.

Die Dörfer sind unterschiedlich in Größe und haben kunstreich gefertigte Eingänge mit geschnitzten hölzernen Fruchtbarkeitssymbolen, die das Reich der Menschen mit den guten Geistern von dem Reich der Dschungel Geister abgrenzen. Die Geister der Vorfahren werden an einem Altar im Haus angebetet.

Die Akha haben eine spezielle "Weise", die alle Aspekte ihres täglichen Lebens und ihres Rituallebens umfasst. Die "Akha Weise" hilft dem Stamm Beständigkeit beizubehalten und wird vom Dorfpriester administriert, der mehr Macht als die Dorfältesten und der Dorfchef besitzt.

Akha Gruppe in Chiang Mai Akha Kleidung wird aus selbst gewebtem Baumwollstoff hergestellt und mit Indigo fast schwarz gefärbt. Frauen verschönern diesen Stoff mit Stickereien und Streifen farbigen Stoffes, die mit Münzen, Samen oder was auch immer die Fantasie hergibt, verziert werden. Die Ausstattung der Frauen besteht aus hüftlangen Jacken die über einem Halfter, einem kurzen Rock, einer Schärpe und Gamaschen getragen werden. Das auffälligste Kleidungsstück der Frauen ist der Kopfschmuck. Je älter die Trägerin ist desto auffälliger ist er. Männer neigen dazu lockere Jacken zu tragen die vorn und hinten mit Stickereien verziert sein können.


Vorherige
Die Lisu
Nächste
Die Mien oder Yao

Sightseeing Führer

Die Akha

Seitenliste des Sightseeing Führers



Reiseführer für Chiang Mai