Reiseführer für Chiang Mai
Thai Wörter erklärt
Junge Mädchen

Reiseführer für Chiang Mai Thailand

Classic Home Cooking
Ausflüge & Trekking

Pai

Pai ist eine kleine Shan Stadt am Pai Fluss in Mae Hong Son Provinz. Alle Tempel sind im Shan birmesischem Stil, aber es gibt auch eine starke moslemische Gemeinde. Bis auf die modernere Südwestecke besteht der Großteil der Stadt noch aus Holzhäusern. Malerische Landschaft, träge Atmosphäre und einfacher Zugang zur Bergvolk Kultur hat Pai zu einem populären Ziel für Budgetreisende gemacht.

Ausflüge in die Umgebung von Pai

Adresse in Google Maps: Pai

Durch die geringe Größe Pais kann man fast alles zu Fuß erledigen. Für Ausflüge in die Umgebung können Fahrräder und Motorräder gemietet werden.

Elefanten Camp

(Büro: 5/3 Moo 4, Rangsiyanon Straße, Pai 58130. Elefantenritte: 90 Min. 800 THB pro Elefant. Längere Ritte und Bambusfloß fahren möglich. Telefon: 053699286)

Das Camp ist auf der Ostseite des Pai Flusses. Das Büro in der Stadt organisiert auch andere Ausflüge.

Wasserfall in Pai, Mae Hong Son, ThailandMo Paeng Wasserfälle

Nehmen Sie die Straße am Pai Krankenhaus vorbei nach Shan und Lisu Dörfern am Fuß der Berge an der Westseite des Tals. Die Wege am Fuß der Berge nach Nordwesten führen zum Wasserfall (8 Kilometer). Alternativ können Sie auch die Betonstraße (H1095 Kilometer 101 Abzweigung nach Westen - 4 Kilometer, Allrad für 1 km) zur Pai Berghütte nehmen. Von der Hütte geht ein unbefestigter Weg zu den Wasserfällen.

Wat Mae Yen und Tha Pai heiße Quellen

Wenn Sie nach Osten über den Fluss gehen kommen Sie zum Wat Mae Yen (der Tempel auf dem Hügel). Der Weg führt an Pais einzigem allgemeinen Swimmingpool (400 m vom Fluss, Öffnungszeiten: 09:00 - 16:00 Uhr).

6 Kilometer hinter dem Tempel in einem angenehm bewaldeten Gebiet liegen die Tha Pai heißen Quellen.



Nach Norden nach Chiang Dao & Fang (H107)

Mae Malai - Chiang Dao

Adresse in Google Maps: Mae Malai

(Ganzer Tag. Chiang Dao Höhlen. Hin und Zurück 154 Kilometer, Regelmäßige Busse nach Fang)

An Kilometer 54 winden sich die Straße und der Ping Fluss durch eine Schlucht hinauf zum Reisbassin von Chiang Dao. Obgleich nur der dritt höchste Berg in Thailand, die Kalksteinspitzen von Doi Luang Chiang Dao sind die eindrucksvollste Bergformation im Norden.

Am Fuß der Ostseite liegen umfangreiche Höhlen. Die Berge im Norden und Westen sind populäre Trekking Gebiete.

Mae Ngat Stausee & Sri Lanna Nationalpark

(H107 Kilometer 41 Abzweigung nach Osten - 12 Kilometer)

Das flache Tal des Ping Flusses im Bereich des Mae Ngat Stausees ist eine malerische Mischung aus Dörfern, Tempeln und Reisfeldern.

Am Nordende des L-förmigen Stausees gibt es einige Thai Food Gaststätten. Dort kann man auch 30 minütige Bootstour am Seeufer entlang durch den Sri Lanna Nationalpark zu ein Paar Flößen machen (Nur mit Boot erreichbar. Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden). Das Sri Lanna Nationalpark Hauptquartier befindet sich direkt im Norden des Stausees. Eine Straße vom Süden des Stausees (R1323) nach Osten führt zur H1001 (Chiang Mai - Phrao).

Wat Tung Luang

(Kilometer 42 Abzweigung nach Westen durch ein verziertes Tor kurz vor dem Anstieg)

Dieser Tempel ist zu Ehren des Khru Ba Thammachai strahlend verziert, der 1988 am Alter von 73 Jahren starb. Das Ubosot ist mit Holz besäumt und der ältere Viharn ist sehr aufwendig verziert (die Namen und Summen von Spendern sind deutlich auf den gespendeten Teilen verzeichnet).

Der Viharn selbst enthält ein sehr lebensechtes Wachsbildnis des Mönchs und man kann den Körper des Ehrwürdigen durch einen Spiegel über einem Sarg mit Glasdeckel betrachten.


Mae Taeng Tal Elefanten Camps

Adresse in Google Maps: Mae Taeng

(Kilometer 43 Abzweigung nach Osten - 10 Kilometer und weiter)

Eine befestigte Straße geht 10 Kilometer nach Osten zu einigen Elefanten Camps.

Diese Camps werden normalerweise durch Ausflugsagenturen in Chiang Mai gebucht. Hinter den Camps wird die Straße zu einem Feldweg (Allrad) der in einem steilen Tal dem Fluss entlang nach Ban Sop Kai (24 Kilometer) und darüberhinaus geht.

Elefanten Nature Park & Safari

Ochsenkarrenfahrt im Elefanten Nature ParkKilometer 10, Elefanten Show (10:00 Uhr), Elefantenritt, Buffetmittagessen, Ochsenkarren fahrt und Bambusfloß fahrt auf dem Mae Taeng Fluss.

Mae Taman Rafting

Kilometer 10, Elefanten Show (09:30 Uhr), Elefantenritt, Ochsenkarren fahrt und Bambusfloß fahrt. Telefon: 053297060

Elefantenritt durch den Mae Taeng Fluss, Chiang Mai, ThailandTang Dao Elefanten Training Center

(H107 Kilometer 56, Show 09:00 & 10:00 Uhr. Elefantenritte 800 THB pro Elefant. Bambusfloß fahren 500 THB für zwei Personen. Telefon: 053298553)

Dieses war das erste Elefanten Camp in der Region. Das Camp liegt an einem schönem Platz am Fluss unter Bäumen. Ein längerer Elefantenritt geht zu einem "angelegtem" Lisu Dorf.



Chiang Dao

Adresse in Google Maps: Chiang Dao

Eingang zur Chiang Dao zur Höhle, Chiang Mai, Thailand(Kilometer 72). Nachdem die Straße die Schlucht verlässt, die Chiang Dao von Chiang Mai trennt, hat man einen dauerhaften Blick auf den Doi Luang Chiang Dao. Im Tal gibt es alte Siedlungen und es wurden vor über 100 Jahren angeblich verhexte Leute hierhin verbannt.

In der kleinen hölzernen Marktstadt von Chiang Dao machen Lisu, Hmong, Akha und Palaung Dorfbewohner aus den Bergen rings herum ihre Einkäufe. Im Osten hinter Wat Indra und dem Fluss stehen ein paar Flachlanddörfer. Dahinter führen Schotterwege (Allrad) zu Bergvolk Dörfer auf einer niedrigen Hochebene.

Chiang Dao Höhlen und Wat Pa Plong

(Kilometer 72 Abzweigung nach Westen 5 Kilometer & 7 Kilometer)

Fünf miteinander verbundene Höhlen bilden Tham Chiang Dao Komplex. Sie erstrecken sich weit in den Berg hinein. Nur ein kleiner Teil der Anlage ist begehbar. Zwei der Höhlen, Tham Phra Non (360m) und Tham Suea Dao (540m), sind mit elektrischem Licht versehen. Die anderen drei Tham Maa (765m), Tham Kaew (477m), Tham Naam (660m) können mit Hilfe von einheimischen Führern mit Laternen erforscht werden. Es gibt zahlreiche spektakuläre Höhlenformationen.

Die befestigte Straße hinter den Höhlen führt zu Wat Pa Plong, ein aktives Meditationszentrum.

Sehen Sie auch:
Doi Luang Chiang Dao



Fang & Thaton

(Über Nacht. Chiang Mai - Thaton 166 Kilometer)

Die H107 führt von Chiang Dao durch bewaldetes Hochland bevor sie in das lange landwirtschaftlich genutzte Tal von Fang und Thaton hinunter geht. Von Thaton kommt man zum Doi Mae Salong oder mit dem Boot auf dem Mae Kok Fluss nach Chiang Rai. Der Doi Pahom Pok (2285 m), der große Berg zum Nordwesten von Fang ist der zweit höchste Berg in Thailand.

Naresuan Denkmal

(Kilometer 75 Abzweigung nach Westen auf R1178 - 5 Kilometer)

Ein Chedi in einem kleinen Park markiert die Stelle an der König Naresuan 1605 an einer Krankheit während einer Expedition, die das Königreich gegen eine birmesische Invasion verteidigte, starb.

Phrao

Adresse in Google Maps: Phrao

(Kilometer 83 Abzweigung nach Osten auf R1150 - 31 Kilometer)

Die Straße windet sich durch eine gezackte Hügelkette die die Täler von Phrao und Chiang Dao trennt.

Tap Tao Höhlen

(Kilometer 118 Abzweigung nach Westen - 3 Kilometer)

Zwei große Höhlen enthalten eine Menge Buddha Statuen. Die Nordhöhle dringt tief die Berge ein. Ein Weg mit Treppen und Leitern geht über einen Kilometer in die Höhle hinein.

Feuchtigkeit und harmlose Tiere wie Holzläuse, Höhlenpython Schlangen und Fledermäuse testen den Willen der Besucher die die primitiven Buddha Statuen aus Stalagmiten sehen möchten.

Doi Ang Khang

(Kilometer 138 Abzweigung nach Westen auf R1249 - 26 Kilometer)

Die Straße zum Gipfelgrat geht sehr steil nach oben und führt zu einer landwirtschaftlichen Station die sich auf Früchte und Blumen aus gemäßigten Klimazonen spezialisiert hat und zum Nature Resort. In der kalten Jahreszeit kann es Nachts ganz schön kalt werden. Eine Straße auf dem Bergrücken nach Norden geht zu einem Palaung Dorf und einem Armeegrenzfort, das man besichtigen kann. Der Weg dahinter (nur Motorräder) fällt scharf ins Fang Tal hinunter.

Fang Nationalpark

(Kilometer 149 Abzweigung nach Westen - 10 Kilometer)

Heiße Quellen punktieren den landschaftsbaulich verschönerten Garten, aber Rohre die Heißwasser zum geothermischen Kraftwerk in der Nähe liefern haben das Ambiente verdorben. Ein ehemaliger periodischer Geysir bricht nicht mehr aus, aber es gibt einen Dampfraum und eine Warmwasser Becken.

Fang

Adresse in Google Maps: Fang

(Kilometer 150)

König Mangrai baute hier 1268 seine Hauptstadt bevor er 1281 Haripunchai (Lamphun) einnahm.

Heute gibt einem ihre Lage an der Grenze zu Myanmar ein etwas wildes Gefühl. Die Stadt dient als Markt für nahe gelegene Bergvölker sowie für nicht offizielle Besucher vom Shan Staat.

Thaton

Adresse in Google Maps: Thaton

(Kilometer 166)

Der Mae Kok Fluss entspringt in den Shan Staaten in Myanmar und fließt bei Thaton in das breite Fang Tal. Fang ist der Startpunkt für Floß Fahrten nach Chiang Rai und Ausflügen zum Doi Mae Salong.

Wat Thaton übersieht die Stadt und bietet feine Aussichten in die Berge. Der Tempel enthält einige ungewöhnliche Statuen und Gebäude und einen 45 Meter hohen Chedi. Der Tempel bietet Meditationskurse und kurze Ausflüge an.


 

(Ganzer Tag. Hin und Zurück über Chiang Dao 207 Kilometer)

Die H1001 nach Phrao (93 Kilometer) führt durch eine angenehme ländliche Gegend. Eigentlich hat Phrao keinen speziellen touristischen Sehenswürdigkeiten. Aber weil sie eine lange Geschichte als abgelegene Wiang in einem großem geographisch isoliertem Tal hat, repräsentieren ihre Einwohner mit ihren Lebensweisen das wahre Nord Thailand. Von Phrao geht eine malerische Route (R1150, 31 km) nach Chiang Dao.

Bua Thong Wasserfälle

(Kilometer 48 Abzweigung nach Südosten - 3 Kilometer)

Ein Schotterweg führt zu einem Höhlentempel und einem Wasserfall. Vor den Wasserfällen geht ein kurzer Pfad nach links zu einer Quelle die als die "Sieben Farben (Regenbogen)" Quelle bekannt ist.

Wat Mae Pang

Adresse in Google Maps: Wat Mae Pang

(Kilometer 76)

Im Vietnamkrieg haben Piloten hier einen Mönch in den Wolken fliegen gesehen. Der Mönch war wahrscheinlich Luang Phu Wen Suchindo der 1985 im Alter von 98 Jahren starb. Aufgrund dieser Legende wurde der Tempel gebaut. Die neuen Tempelgebäude in einem Waldstück brechen mit traditionellen Entwürfen.

Sri Lanna Wasserfälle

Adresse in Google Maps: Sri Lanna Wasserfälle

(H1001 Kilometer 79 Abzweigung nach Westen - 18.5 Kilometer Allrad, mit Picknick 1 Tag)

Eine befestigte Straße führt an einem kleinen Damm und einem See vorbei. Sie wird dann unbefestigt und in zunehmendem Maße steil, während sie durch einen reizenden kühlen immergrünen Wald klettert.

Das Dorf Men Hin Lai am Gipfel kultiviert Teebäume für Miang, Teeblätter die zusammen mit anderen Zutaten gekaut werden.

Der Wasserfall mit einer tollen Aussicht über das Phrao Tal liegt am östlichen Ende eines Obstgartens und einer Weide vor dem Dorf. Das Hochland hinter der Teeplantage sieht interessant aus, aber es ist ratsam sich einen Führer aus dem Dorf zu besorgen.

Phrao

Adresse in Google Maps: Phrao

(Kilometer 93)

Phrao ist eine kleine Marktstadt mit einer einzelnen Hauptgeschäftsstraße.

Die Stadt hat eine lange Geschichte. Als Chiang Mai während des späten 18. Jahrhunderts verlassen werden musste diente sie als Zufluchtsort.

Die R1150 nach Wiang Papao ist unbefestigt und bietet eine alternative Route nach Chiang Rai. auf dieser Route kommt man durch mehrere Lisu Dörfer. (53 Kilometer Allwetter- aber Allrad ratsam)

Ausflüge von Phrao

Doi Nang Lae

(Norden - 4 Kilometer)

Die Hauptstraße geht im Norden als schmaler Betonweg weiter nach Doi Nang Lae. Der "Dhamma Treatment Place" geführt von Nikhon Thammawathee, der als Mönch in einen Skandal verwickelt wurde, als eine Anhängerin ihn beschuldigte ihr ein Kind gezeugt zu haben. Seit dem Skandal ist es in dem Zentrum ruhig geworden und der Exmönch. In dem Zentrum stehen Gebäude und Statuen in einer merkwürdigen Mischung aus chinesischen und indischen Stilen.

Wat Son Pong im Dorf nahe dem Fuß von Doi Nang Lae wurde in einem Stil verziert der reiche Gönner vermuten lässt.

Wat Phra Chao Lan Thong & Wat Tham Dok Kham

(R1150 Kilometer 26, einen Schotterweg nach Süden hinunter- 600 m oder über einen ansteigenden Feldweg von der Südwestecke der Stadt).

Wat Phra Chao Lan Thong enthält eine Lanna Buddha Statue aus 1527. Der Hügel auf dem der Tempel steht ist ein Teil einer alten mit Erdwällen umgebenen Tai Yuan Siedlung.

Überreste davon kann man auf dem Weg zum Tempel noch erkennen. Von Wat Phra Chao Lan Thong führt ein befestigter Weg genau nach Süden durch einige Dörfer. Nach 3 Kilometern geht eine Abzweigung nach Westen auf einen Schotterweg zu dem kleinen Höhlentempel Wat Tham Dok Kham (die rechte Abzweigung nach 1 Kilometer).


Vorherige
Mae Rim, das Mae Sa Tal und Samoeng
Nächste
Die Berge

Sightseeing Führer

Pai, Chiang Dao, Fang, Thaton und Phrao

Seitenliste des Sightseeing Führers




Reiseführer für Chiang Mai