Reiseführer für Chiang Mai
Thai Wörter erklärt
Junge Mädchen

Reiseführer für Chiang Mai Thailand

Classic Home Cooking
Ausflüge & Trekking

Traditionelle Kleidung in Chiang Mai

Bis vor etwa hundert Jahren liefen nord-thailändische Frauen von der Hüfte aufwärts nackt herum, vor allem wenn sie zu Hause waren. Sie trugen einen langen Schlauchrock - Pha Sin - hoch über der Taille unterhalb der Brust zusammengebunden, und hatten einen Schal den sie Anstattshalber benutzen konnten.

Anders als die Zentral Thai Frauen, die kurze Haar bevorzugten, hatten sie langes auf dem Rücken zusammengebundenes Haar.

Im späten 19. Jahrhundert regte der Einfluss der Missionare und die Modernisierung Thailands unter König Chulalongkorn Frauen an Blusen zu tragen, um ihre Brüste zu bedecken. Die entwickelten sich zu den Spitzenblusen, die heute getragen werden. Der Gebrauch "silberner" Gürtel ist auch neu, da Gürtel durch Stofffalten verdeckt worden sein würden und zur Unterstützung benutzt wurden.

Männer pflegten, bis auf ein kurzes oder langes Stück Stoff das um die Lende gewickelt wurde, nackt herumzulaufen. Lange Stoffe würden mehr von ihren Tätowierungen verdecken. Sie hatten Tätowierungen von der Taille bis zu den Knien. Männer fingen zur selben Zeit an Hemden zu tragen, als Frauen anfingen Blusen zu tragen.

Für die Hemden und lose passende Hosen zum Arbeiten auf den Feldern wurde indigoblauer Baumwollstoff, mor homm genannt, benutzt. Das wurde dann irgendwann zur traditionellen nord-thailändischen Kleidung.





Reiseführer für Chiang Mai