Reiseführer für Chiang Mai
Thai Wörter erklärt
Junge Mädchen

Reiseführer für Chiang Mai Thailand

Classic Home Cooking
Ausflüge & Trekking

Das Mien oder auch Yao Bergvolk in Chiang Mai

Mien oder auch Yao in Chiang Mai

Die Mien werden in Thailand allgemein als Yao bezeichnet. Sie kamen ursprünglich aus China aber der Großteil der nur kleinen Population in Thailand wanderte während des Vietnam Konflikts aus Laos aus und siedelte im Ostteil von Nordthailand. In der Chiang Mai Provinz findet man Mien Dörfer an der Landstraße 118 nahe Pong Nam Ron und im Nordosten von Thaton, aber die meisten leben in den Provinzen Chiang Rai und Nan.

Die Dörfer sind ziemlich klein mit bis zu 25 Häusern die auf dem Erdboden errichtet werden. Die Mien werden in 12 Klane unterteilt und es können mehr als ein Klan in einem Dorf leben. Haushalte bestehen aus Großfamilien, die die verheirateten Söhne und ihre Familien mit einschließen und sehr groß sein können.

Die Mien haben Rituale die in der richtigen Reihenfolge der Ahnengeister ausgeführt werden müssen. Dieses System scheint durch taoistische Überzeugungen beeinflusst worden zu sein, die aus China aus dem 13 - 14. Jahrhundert stammen. Die taoistischen Rituale werden von Priestern durchgeführt und Shamanen kurieren Kranke die durch weniger mächtige natürliche Geister beeinflusst wurden.

Mien Frauen sind unverwechselbar mit ihrer langen schwarzen Tunika und einem hellroten wuschigen Schal um ihren Hals. Die schwarze Hose unter der Tunika ist stark bestickt. Zusätzlich tragen sie ein schwarzes Turbantuch das an den Enden mit Stickereien versehen ist. Männer tragen lose schwarze Jacken die nur leicht verziert sind und eine lockere schwarze Hose.


Vorherige
Die Akha
Nächste
Die Lua und die Palaung

Sightseeing Führer

Die Mien oder Yao

Seitenliste des Sightseeing Führers




Reiseführer für Chiang Mai